• OSTEOPATHIE

    die ganzheitliche manuelle Therapie

    Die osteopathische Medizin ist eine ganzheitliche manuelle Therapie und dient vor allem der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen.
    Die Grundkonzepte der Osteopathie sind die Einheit des Körpers d.h. die Erhaltung der Beweglichkeit der Gewebe im gesamten Organismus. Wenn einzelne Körperstrukturen in ihrer Beweglichkeit gestört sind, beeinträchtigt das ein ungestörtes Funktionieren der Gewebe.
    Der Osteopath kann tiefgreifende Wirkung erzielen. Je nach dem wie lange die Beschwerden schon bestehen braucht man zum Erlangen der Beschwerdefreiheit manchmal nur eine Sitzung. Bei schwierigen und chronischen Problemen ist ein längerer Behandlungszeitraum erforderlich.
    Die Therapie erfolgt mit spezifischen osteopathischen Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden.
    Indikationen für eine osteopathische Behandlung sind:
    Erkrankungen der Wirbelsäule, Schleudertrauma, Erkrankung von Gelenken wie Schulter, Knie, Hüfte usw., funktionelle Erkrankungen der Inneren Organe zum Bsp. des Magen Darm Traktes, Gynäkologische Beschwerden ,Störungen im Hals-Nasen-Ohrenbereich wie Schwindel, Tinnitus, Kiefergelenksbeschwerden

  • KINESIO TAPING

    Stimulation der Haut, Blut- und Lymphzirkulation

    Die Kinesio Taping Methode wurde Anfang der siebziger Jahre vom japanischen Ciropraktiker Dr. Kenzo entwickelt. Das Wirkungsprinzip des elastischen, sehr hautfreundlichen Materiales ist völlig neuartig.
    Im Gegensatz zu konventionellen Tape-Methoden sollen die verletzten und schmerzhaften Strukturen aktiviert werden. Durch die spezifische Art des Tapens wird der Tonus in der Muskulatur reguliert. Verspannte Muskeln können durch eine bestimmte Anlagetechnik entspannt und schlaffe, atrophierte Muskeln tonisiert werden. Oft kommt es direkt nach Anlage des Tapes zu einer sofortigen Schmerzlinderung. Man kann weiterhin eine Verbesserung des Lymphstromes sowie ein besseres Bewegungsgefühl in den Gelenken erreichen.
    Krankheitsbilder für die Kinesio Tape Methode: Schulterbeschwerden, Carpaltunnel Syndrom, Wirbelsäulenbeschwerden, Achillessehnenschmerz, Tennisarm, Knieverletzungen, Muskelzerrungen, Muskelfaserriss, Knöchelverletzungen, Gelenkarthrose u.v.m.

  • HOT STONE MASSAGE

    Wärme und Kälte für das vegetative Nervensystem.

    Der Einsatz von heißen Steinen bei der Behandlung müder Muskulatur hat eine lange Tradition. Diese wiederentdeckte Anwendung wird in der heutigen Zeit sehr effektiv eingesetzt. Gerade bei Stress, Verspannungen und Müdigkeit kann die Wärme und Massage solche Entspannungsdefizite ausgleichen.
    Für die Hot Stone Massage werden verschieden große Natursteine bis auf 60° erwärmt und anschließend auf den Energiezentren des eingeölten Körpers abgelegt. Die Massage selbst wird mit warmen Öl unter zu Hilfenahme der heißen Steine durchgeführt. Ziel der Hot Stone Massage ist die Entspannung der Muskeln durch die Wärme sowie eine Entlastung und eine Harmonisierung des Körpers.
    Die erwärmten Steine gleiten in Verbindung mit aromatischen Ölen über ihren Körper und lösen unangenehme Verspannungen und Schmerzpunkte auf. Bearbeitet werden so auch die Energiezentren an Stirn, Bauch, Rücken, Händen und Füßen.
    Eine Hot Stone Massage dauert 30, 60 oder 90 Minuten.

  • AROMAÖLMASSAGE

    das exklusives Massageerlebnis

    Der Einsatz von heißen Steinen bei der Behandlung müder Muskulatur hat eine lange Tradition. Diese wiederentdeckte Anwendung wird in der heutigen Zeit sehr effektiv eingesetzt. Gerade bei Stress, Verspannungen und Müdigkeit kann die Wärme und Massage solche Entspannungsdefizite ausgleichen.
    Für die Hot Stone Massage werden verschieden große Natursteine bis auf 60° erwärmt und anschließend auf den Energiezentren des eingeölten Körpers abgelegt. Die Massage selbst wird mit warmen Öl unter zu Hilfenahme der heißen Steine durchgeführt. Ziel der Hot Stone Massage ist die Entspannung der Muskeln durch die Wärme sowie eine Entlastung und eine Harmonisierung des Körpers.
    Die erwärmten Steine gleiten in Verbindung mit aromatischen Ölen über ihren Körper und lösen unangenehme Verspannungen und Schmerzpunkte auf. Bearbeitet werden so auch die Energiezentren an Stirn, Bauch, Rücken, Händen und Füßen.
    Eine Hot Stone Massage dauert 30, 60 oder 90 Minuten.

  • CRANIO-SACRAL-THERAPIE

    sanfte

    Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine sanfte, nicht invasive Therapie. Grundlegend ist der Cranio-Sacral-Rhythmus, der Lebensatem, der in den Geweben, in den Flüssigkeiten, insbesondere in der Gehirnflüssigkeit und im ganzen Körper wirkt.
    In der Cranio-Sacral-Therapie wird der Patient ganzheitlich behandelt. Da die Cranio-Sacral-Therapie sehr sanft ist, kann sie auf alle Altersstufen vom Neugeborenen bis ins hohe Alter angewandt werden.

  • WIRBELSÄULENTHERAPIE NACH DORN

    die Ordnung der Knochen

    Diese Therapie ist eine sanfte wirkungsvolle Methode zur Behandlung vieler Erkrankungen, die mit der Wirbelsäule zusammenhängen. Bei vielen Menschen gibt es Lebenssituationen, bei denen die „Ordnung der Knochen“ gestört wurde.
    Es folgen Rückenschmerzen und Bewegungseinschränkungen. Muskeln, Sehnen, Gelenke und Bänder müssen optimal zusammenspielen, um Wohlbefinden Funktionalität des Körpers zu ermöglichen. Geringe Verlagerungen eines Wirbels können schon Beschwerden verursachen. Mit der Dorn Methode lassen sich die Positionen der Wirbel überprüfen und behutsam korrigieren.

  •  

     

  • FUßREFLEXZONENTHERAPIE

    der Fuss, das kleine Abbild des Körpers

    Die Reflexzonen der Füße stellen ein verkleinertes Abbild des gesamten Körpers und seiner Organe dar. Praktisch kann der Therapeut von den Füssen ausgehend jedes Organ reflektorisch beeinflussen.
    Durch die Komplexbehandlung werden die Füße und über die Reflexe die Organe besser durchblutet. Die Körperabwehr wird angeregt und Schlacken- sowie Giftstoffe werden ausgeschieden.
    Der Körper erhält eine tiefenwirkende Entspannung.

  • KRANKENGYMNASTIK AM GERÄT

    Aufbau von Kraft, Ausdauer und Koordination

    Es handelt sich hierbei um ein auch für gesetzlich versicherte Patienten verordnungsfähiges Heilmittel, welches einer besonderen Zulassung durch die Krankenkassen und einer speziellen Praxisausstattung bedarf. Verordnungsfähig ist die KGG für festgelegte Beschwerdebilder, denen eine primäre Kräftigung der Muskulatur laut der Heilmittelrichtlinien zugeordnet wird. Vorgesehen ist die KGG Seitens der Krankenkassen als Gruppentherapie, sollte sich jedoch keine Gruppe von Patienten ergeben, die gleichzeitig Behandlungstermine in Anspruch nehmen können, bieten wir diese Leistung gleichfalls als Einzelbehandlung an.

    Alle Therapeuten unserer Praxis sind für die Durchführung dieser Leistung qualifiziert.